V. Fachschule

FS Sozialpädagogik / Ausbildung zum/zur Erzieher:in (Voll- & Teilzeit)

Der steigende Bedarf an qualifizierten Erzieher:innen bietet gute berufliche Chancen, in vielfältigen Arbeitsbereichen tätig zu werden. Darauf bereiten wir intensiv und kompetent vor.

Unser Team verfolgt das Ziel, diese Ausbildung praxisnah und methodenreich zu gestalten.
Der Besuch der Fachschule Sozialpädagogik setzt den Berufsabschluss als Sozialpädagogische Assistentin/ Sozialpädagogischer Assistent oder andere einschlägige Berufsabschlüsse (s. Infoblatt FSP) voraus. Wir bieten die Ausbildung sowohl in zweijähriger Vollzeit- als auch in dreieinhalbjähriger Teilzeitform an.

Staatlich anerkannte Erzieher:innen können Gruppenleitungsaufgaben in Kindertageseinrichtungen übernehmen, aber auch in Heimen/Wohngruppen für beeinträchtigte oder sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie in Förderschulen und weiteren sozialpädagogischen Einrichtungen. Mit dem Berufsabschluss und der staatlichen Anerkennung erwerben Sie gleichzeitig die Fachhochschulreife.

Was zeichnet die Ausbildung aus?
Wir ermöglichen Ihnen neue Erfahrungen, die Sie nicht nur in der beruflichen Bildung voranbringen, sondern auch die Persönlichkeitsbildung fördern. Ein vertrauensvoller Kontakt ist uns wichtig, besonders in Problemsituationen sind wir stets offen für Gespräche und darüberhinausgehende Hilfestellung.
Wir kooperieren eng mit sozialpädagogischen Einrichtungen, sowohl in Form der gemeinsamen Gestaltung der praktischen Ausbildung als auch zum Zweck der gemeinsamen Fort- und Weiterbildung. Wir beteiligen uns an Projekten und Initiativen öffentlicher und privater Träger in der Region.
Durch die freiwillige Teilnahme an einem Auslandspraktikum erhalten unsere Auszubildenden eine besondere Möglichkeit der beruflichen Profilbildung.

Auf die vielfältigen Kompetenzen unseres Teams sind wir stolz. Wir sind Lehrkräfte, die über eine breit gefächerte Berufserfahrung verfügen, und gemeinsam kennen wir alle erzieherischen Berufsfelder aus eigener Erfahrung. Unsere Vielseitigkeit ist unser großes Kapital. Wir ergänzen uns in unseren kreativen, kommunikativen, kulturellen und praxisorientierten Fähigkeiten und bringen uns mit unseren Stärken in die Ausbildungsgestaltung ein.

Wir bieten neben der Vertiefung des pädagogischen Grundwissens auch ein breites Spektrum an Angeboten in musisch/kreativen Bildungsbereichen, in kulturellen Ausdrucksformen, in Präsentations- und Moderationstechniken und in der praktischen Ausbildung.  Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen entwickelt sich stetig weiter und ist auch abhängig von gesellschaftlichen Veränderungen. Wir stellen uns dieser Herausforderung und passen unsere Inhalte, Methoden und Unterrichtsformen an aktuelle Gegebenheiten und Bedarfe an. Eine enge Verzahnung zwischen theoretischen Inhalten und deren Umsetzungsmöglichkeiten in die pädagogische Praxis stellen dabei einen Schwerpunkt unserer Arbeit dar.

Mit dem Abschluss als Erzieher:in erwerben Sie automatisch die Fachhochschulreife.

Während der Ausbildung können Sie Schüler-BAföG oder Aufstiegs-BAföG (früher Meister-BAföG) erhalten. Unter bestimmten Bedingungen kann auch ein Bildungskredit beantragt werden. Entsprechende Links finden Sie im Bereich Downloads/Links.

Die berufsbegleitende Ausbildung umfasst die gleichen Inhalte und stellt die Theorie-Praxisverzahnung ganz besonders in den Mittelpunkt.

Downloads / Links

Ansprechpartner:innen

  • Elke van Hoorn

    Bildungsgangsleitung Fachschule Sozialpädagogik

    E-Mail: hoorn(@)bbs1emd.de

  • Traute Philipps

    Abteilungsleitung Berufsfachschule Sozialpädagogische:r Assistent:in, Fachschulen Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege, Fachoberschule Gesundheit und Soziales

    Tel.: 04921-874131
    E-Mail: philipps(@)bbs1emd.de
    Raum 111

Anmeldung für den Schulbesuch

Über die Plattform „Berufsschul-Online-Bewerbungssystem“ können Sie sich vor dem ersten Schulbesuch für alle Schulformen online registrieren.
Worauf warten Sie noch?