I. Berufsschule

Zahnmedizinische:r Fachangestellte:r (ZFA)

Wer sind wir?
In unserem Fachbereich Gesundheit lernen Schüler:innen, die eine duale Ausbildung zur/zum Zahnmedizinischen Fachangestellten absolvieren, das nötige Fachwissen für heutige und zukünftige Berufsanforderungen. Bei uns steht die Entwicklung junger Menschen im Zentrum des Wirkens.

Was zeichnet uns aus?
Bei uns werden Theorie und Praxis in der dreijährigen Ausbildung sinnvoll miteinander verknüpft. Dadurch werden Schüler:innen optimal auf den Berufsalltag vorbereitet.

Während es im ersten Ausbildungsjahr zwei Berufsschultage gibt, kommen unsere Schüler:innen im zweiten und dritten Ausbildungsjahr an einem Wochentag (Mittwoch oder Freitag) zur Berufsschule. Eine Verkürzung der Ausbildung ist möglich.

Unsere Auszubildenden lernen u. a. Patient:innen zu empfangen, zu betreuen und dem behandelnden Zahnarzt /Zahnärztin zu assistieren sowie den Praxisablauf im Team zu organisieren. Neben den berufsbezogenen Inhalten werden allgemeinbildende Lerninhalte vermittelt. Dadurch können unsere Schüler:innen mit Abschluss der Ausbildung sowohl den Sekundarstufe I, als auch den erweiterten Sekundarstufe I-Abschluss erreichen.

Das Verständnis für das berufliche Handeln und für einen verantwortungsvollen Umgang mit den Patient:innen wird gefördert. Wir verfügen über einen zahnärztlichen Behandlungsraum für die Ausbildung zur/zum Zahnmedizinischen Fachangestellten, mit voll funktionsfähigem Behandlungsstuhl, modernstem Röntgengerät und zahlreichen Instrumenten und Geräten, die in Behandlungszimmern vorkommen. Ermöglicht wurde die Einrichtung des Raumes durch die Unterstützung der Genossenschaft ostfriesischer Zahnärzte (GOZ). Die enge Kooperation mit der GOZ schlägt sich auch in den gemeinsamen Fortbildungen in unserem Behandlungsraum nieder. An diesen Fortbildungen können auch die Auszubildenden unserer Schule teilnehmen.

Die Vermittlung von Kenntnissen zur Abrechnung zahnärztlicher Leistungen erfolgt durch eine enge Zusammenarbeit unserer Lehrkräfte mit an der Schule tätigen Praktiker:innen. Digitale Lernplattformen erleichtern Schüler:innen und Lehrer:innen die Kommunikation und das Lernen: Informationen sind so schnell und übersichtlich verfügbar. Stundenpläne können tagesaktuell auf dem Handy schnell eingesehen werden.

Wie geht es weiter?
Den Weg der praxisnahen Vermittlung der Ausbildungsinhalte werden wir auch in den nächsten Jahren für künftige Zahnmedizinische Fachangestellte konsequent weiterentwickeln. Für die Durchführung einzelner Module im zahnmedizinischen Bereich sind bereits Vertreter der Genossenschaft ostfriesischer Zahnärzte/-ärztinnen sowie Referent:innen aus der Industrie aktiv. Die Zusammenarbeit werden wir dabei bedarfsabhängig auch auf den Bereich der Weiterbildung erstrecken.

Wir wollen unsere Schüler:innen auf ihre berufliche Zukunft optimal vorbereiten. Wir möchten unsere Schüler:innen zu lebenslangem Lernen motivieren. Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung geht es eventuell für einige hier weiter: Prophylaxeassistent:in, Zahnmedizinische/r Verwaltungsassistent:in, Studium der Zahnmedizin.

Downloads / Links

Ansprechpartner:innen

  • Regine Weber

    Bildungsgangsleitung Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte

    E-Mail: weber(@)bbs1emd.de

  • Abteilungsleitung-Thomas-von-Dincklage

    Thomas von Dincklage

    Abteilungsleitung Berufsschulen, Berufsfachschule Altenpflege, Digitalisierungsstrategien

    Tel.: 04921-874128
    E-Mail: dincklage(@)bbs1emd.de
    Raum 121

Anmeldung für den Schulbesuch

Über die Plattform „Berufsschul-Online-Bewerbungssystem“ können Sie sich vor dem ersten Schulbesuch für alle Schulformen online registrieren.
Worauf warten Sie noch?